Wissen to go: Blinklist als „Brücke zwischen kein Buch und ein Buch“

Blinkist ist die “Brücke zwischen kein Buch und ein Buch” erläutert Gründer Niklas Jansen im Interview mit dem Fachdienst mobilbranche.de die Idee hinter Blinkist.  Das Startup aus Berlin macht “Wissen to go” möglich und bereitet in der App (IOS) die Kernaussagen eines Sachbuches als sog. Blink auf und veröffentlicht diese  in leicht verdaulichen Informationshäppchen. Der Dienst soll helfen Wartezeiten an der Bus-Haltestelle, in der S-Bahn oder im Café zu überbrücken.  Bereits heute sind mehr als 100 Sachbücher verfügbar und on-demand oder in Form eines Abo beziehbar.

Zum Interview auf mobilbranche.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s