Das Rockefeller-Prinzip von Jeff Bezos

Jeder Mensch, der dein Öllämpchen besitzt, wird es benutzen. Jeder der es benutzt, verbraucht Öl. Auf gewisse Art und Weise, erinnert die Subventionsstrategie des Kindle stark an ein das Rockefeller-Prinzip.

Die Produktfamilie des eReaders Kindles ist die Basis des heutigen E-Book Markt. Neben Amazon gibt es nur einige wenige eReader-Anbieter und keinen der diese Nutzerzahlen auf dem Gerät und in der digitalen Welt vorhalten kann. Jeff Bezos weiß, jedes E-Book erhöht die Bedeutung von Amazon im Buchmarkt, schafft Unabhängigkeit von Verlagen und … von jedem verkauften E-Book auf einem Kindle-Gerät erhält Amazon 30% Umsatzbeteiligung. Da lohnt sich die Subvention des eReaders nach dem Rockefeller-Prinzip (wikipedia). Bei diesen Aussichten sind 7 Mio. US-Dollar Verlust bei knapp 16 Milliarden US-Dollar Umsatz verkraftbar.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das Rockefeller-Prinzip von Jeff Bezos

  1. Pingback: Amazon: 25% des Gesamtgewinns durch das Kindle-Ökosystem | digital publishers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s