Flipboard Magazine als Vermarktungsinstrument für Bücher und E-Books

Flipboard bündelt Twitter, Facebook und eine Vielzahl an Social Media Kanäle und fasst die Inhalte in Form eines ansprechenden digitalen Magazins zusammen. Random House erkennt die Chance für die Buchvermarktung und launcht zwei Magazine zur Promotion zweier Neuerscheinungen. Für E-Books könnte dieser Ansatz ein neues effektives Instrument mit echtem Involvement-Charakter darstellen

gigaom.com, digitalbookworld.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s